Sonntag, 4. Dezember 2011

Adventskalender aus Briefumschlägen

... einen habe ich ja noch für euch ...



Für diesen Adventskalender werden zunächst 24 Umschläge hinten verschlossen und an der gleichen schmalen Seite oben 2 mm abgeschnitten, damit eine Öffnung entsteht. Dann von den übrigen 3 Seiten (links, rechts, unten) jeweils ein bestimmtes Maß nach innen falzen. Das Maß ergibt sich aus der Hälfte der späteren seitlichen Tütendicke. Hier müßt ihr einfach ein wenig experimentieren. Ich habe das Maß 1,3 cm genommen. Jetzt die Zahlen mit schokobrauner Stempelfarbe aufstempeln. Zum Schluss die Tüten ausformen und die entstehenden "Zipfel" unten festkleben.

Ich habe eine Menge kleiner Schneefiguren gestempelt, die meine Tochter mit Aquarellfarben coloriert hat, dann die Motive ausgestanzt und dort, wo die Figuren nur sehr klein waren, noch zusätzlich ein paar Schriften hinzugefügt. Dafür habe ich ein wenig mit meinen Stempeln experimentiert, also nur Teile von diesen und jenen Stempeln benutzt und einzelne Buchstaben ergänzt, da ich natürlich nicht alle Wörter "im Haus" hatte. Ihr findet in eurem Bestand sicher einiges an Motiven, welche ihr für die Buttons verwenden könnt. Zum Schluss habe ich alle Kreise auf drei verschiedene Hintergründe geklebt und diese dann etwas größer ausgestanzt. Den Verschluss der Tüten bilden kleine Holzklammern, an die jeweils ein Button geklebt wird.

Und tata ... fertig ist der Adventskalender, den nun meine Tochter bekommen hat - natürlich mit Füllung!

Material: Cardstock: dunkelblau, dunkelrot, dunkelgrün, weiß; Stamps: Winter Family (Stampendous), Saeson´s Greetings + Headline Letters and Numbers (Hero Arts), Alphabet (Artemio); Ink: schokobraun (Stampin Up), schwarz (Memories); Other: 24 kleine Briefumschläge, Aquarellstifte und Wassertankpinsel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane