Donnerstag, 28. Februar 2013

To everything there is a season ...

auch für den Regen und dunkle Tage. Passend dazu Regenschirm-Karten mit der neuen Spring Collection von Authentique:



Und nun fragen wir uns schon alle, wann die Sonne endlich wieder scheinen wird. Also ich vermisse sie schon sehr und ihr?

... habt noch eine schöne Woche und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Cardstock: vanille (Stampin Up); Patterned Paper: Spring Two & Three (Authentique); Other: Elements Sticker (Authentique), Kordel

Montag, 25. Februar 2013

Anleitung für Minibook No.8 World Traveler

Für alle Inspirierten habe ich nun doch noch eine Anleitung für das Minibook No.8 World Traveler geschrieben. Los geht´s:


Einband/erste und letzte Seite:

Das Maß für den Zuschnitt des Patterned Paper beträgt jeweils 17 x 11 cm. Für die erste Seite benötigt ihr 1 x Patterned Paper und einen Folienzuschnitt, für den hinteren Einband 2 x Patterned Paper. Auf der hinteren Einbandseite innen wird eine Tasche in der Größe 14 x 6 cm an drei Seiten mit kleinem Zickzackstich aufgenäht. Darüber befestigt ihr wiederum nur an drei Seiten eine Travelcard als zusätzliche Tasche.


Die zusammengehörigen Vorder- und Rückseitenteile werden nun jeweils an den Rändern mit der Nähmaschine zusammengesteppt.


unsichtbare Tasche Einbanddeckel:

Für die unsichtbare Tasche benötigt ihr ein Stück Patterned Paper in der Größe 18 x 11,7 cm im gleichen Design wie die Innenseite eures Albumdeckels. Orientiert euch am besten an den Maßen auf der untenstehenden Skizze. Den Eingriff der Tasche und den Ausschnitt mit einer Stanzform eurer Wahl vornehmen und mit etwas stärkerer Klarsichtfolie hinterkleben.
Den Deckel der Tasche ebenfalls nach den Maßen auf der Skizze herstellen, die "Knopflochleiste" aufsteppen und den Knopf aufnähen. Nun alle angegebenen Linien falzen. Zum Befestigen im Einband legt ihr die Tasche auf und markiert euch den oberen Rand, damit ihr zuerst den Deckel aufkleben könnt, danach die Tasche selbst. Für den Verschluss halbierte Klettverschlussquadrate anbringen.


Fototaschen:

Für die Taschen benötigt ihr jeweils ein Patterned Paper im gleichen Design in der Größe 14,5 x 15 cm für das Vorderteil und 15 x 11 cm für das Hinterteil. Beim Vorderteil wird mit Hilfe einer beliebigen Stanze noch der Eingriff ausgestanzt und ein Motiv der Travelcards jeweils an nur drei Seiten ca. 3-4 cm aufgesteppt. In die Öffnung kommen später kleine Restkarten aus einfarbigem PP.


Zusätzlich schneidet ihr aus einem dazu passenden Patterned Paper die Lasche zum Einheften der Fototasche in der Größe 11 x 6 cm und die Klappe zum Schließen in der Größe 11 x 5 cm zu. Die Schnitt- und Falzlinien entnehmt ihr am besten wieder der Skizze.
An der seitlichen Klappe ist wieder die "Knopflochnaht" aufzusteppen und der Knopf anzunähen. Jetzt wird die Klappe am hinteren Fototaschenteil angenäht.
Als nächstes wird das gefalzte Vorderteil mit Hilfe von stark klebenden Streifen am hinteren Teil befestigt. Dabei legt ihr die Tasche an der linken "Naht" an, die zur Mitte gefaltete Lasche zum Einheften liegt dabei links zwischen Vorder- und Hinterteil der Fototasche. Rechts bleibt ein kleiner Abstand von 5 mm übrig, damit die Tasche mit der Blasebalgfaltung auch gut verschlossen werden kann. Zum Schluss steppt ihr mit der Nähmaschine im kleinen Zickzackstich noch über die Lasche zum Einheften.


Journalingbook:

Für das Journalingbook habe ich passende einfarbige Reste des PPs und andere Papiere aus meinem Fundus verwendet. Alle werden auf eine Größe von einer Travelcard 10 x 7,6 cm zugeschnitten und mit einem Karostempel o.ä. bedruckt. Aus winzigen Resten werden kleine Streifen in der Größe 9,4 x 1 cm geschnitten, mittig gefalzt, an verschiedenen Stellen um die Seiten gelegt und mit einem Stück Baumwollkordel angeknotet. (Wird der Streifen immer an der gleichen Stelle befestigt, bauscht sich das Buch hinterher zu sehr auf.) Hier wird später das Datum des Tages aufgestempelt.
Alle Seiten an einer Seite lochen und in einem Buchring zusammenfassen. Wenn das Album mit den zusätzlichen Dekoelementen aus der vorderen Tasche dekoriert wurde, wird dann das Journalingbuch in dieser aufbewahrt.


Fertigstellung:

Alle Seiten und Fototaschen werden gelocht und mit Eyeletts versehen. Das geht am besten mit einem Cropadile. Für die Bindung nicht zu kleine Buchringe verwenden, da das gefüllte Album später noch etwas dicker ausfallen wird.

Skizze zum Ausdrucken:


Material und alle Seiten des Minibooks zum Anschauen:

Das verwendete Material und alle Seiten des Minibooks zum Anschauen und Nacharbeiten findet ihr in diesem Post Minibook No.8 World Traveler.


... ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten
 und hinterher viel Freude mit eurem Minibook ...
Mary-Jane

Samstag, 23. Februar 2013

Schokoladen - Verpackung

für eine Rittersportschokolade oder andere schöne Sachen:


Das Papier wird auf eine Größe von 17 x 23 cm zugeschnitten, um die Schokolade gelegt und mit einem festeren Klebeband zur Runde geschlossen.


Eine Seite der Verpackung wird nun zusammengeklebt. Mit einem Papiercrimper entstehen die schönen feinen Rillen an beiden Seiten. Man kann hierfür jedoch auch ein Falzbrett benutzen.


Damit die Verpackung beim Öffnen nicht "aufgerissen" werden muss, können kleine "Geschenkanhänger" ausgestanzt, zur Hälfte gefaltet, um die Öffnungen gelegt und mit kleinen Brads verschlossen werden.

Zum Schluss die Tüten nach Herzenslust dekorieren z.B. wie hier mit Blumen und einem kleinen Journalinglabel. Auch wenn die Schokolade entfernt wird, bleibt die schön gerundete Form erhalten, so dass in dieser Verpackung auch andere kleine Sachen verschenkt werden können.

... viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Patterned Paper: Fact & Fiction (Basic Grey); Die: Flower Medley (Die-namics); Punch: Kleiner Anhänger (Stampin Up), Großes Oval (Stampin Up); Stamp: Large Oval Certifiable (7Gypsies); Bloomin´ Marvelous (Stampin Up); Other: Papiercrimper, Baumwollkordel, Knöpfe, Minibrads

Mittwoch, 20. Februar 2013

Minibook No.8 World Traveler

Ein neues Minibook - wieder mit Taschen, wo diesmal richtig viele Fotos hineinpassen:


Das Cover hat eine eine feste Klarsichtfolie als Schutz und Verstärkung erhalten. Einzige Deko ist der angeknotete Metallknopf.


Hier kann man die Taschen wunderbar erkennen. Sie sind nach dem Blasebalgprinzip hergestellt. Die Form passt sich der Dicke der später eingefüllten Fotos an.


Die erste Innenseite ziert eine "unsichtbare" Tasche mit Fenster, in der wieder alle möglichen Dekoelemente für die spätere "Feingestaltung" des Minibooks enthalten sind.


So z.B. Buchstaben, Tabs und Dekosticker. Sind alle Teile aufgebraucht, kommt hier das kleine Journalingbuch hinein.


Jetzt kommen wieder die einzelnen Fototaschen, diesmal mit seitlicher Öffnung, gestaltet mit den schönen Travelcards, die es zu dieser Serie dazu gibt.


Die Travelcards sind nur an drei Seiten aufgenäht, so dass hier wiederum kleine Taschen entstehen, in denen besondere Erinnerungsstücke für die einzelnen Stationen der Reise aufbewahrt werden können.




Die Knöpfe mit dem aufgenähten "Knopfloch" dienen nur der Deko. Die Taschen werden mit Klettverschlüssen verschlossen.


Im hinteren Einband befindet sich noch eine Tasche, wo verschiedene Erinnerungsstücke ihren Platz finden.


Hier noch einmal eine geöffnete Ansicht der Taschen.


Aus den Resten ist noch dieses kleine Journalingbuch entstanden. Die "Labels" sind nur um die Seiten gelegt und mit einem Faden angeknotet. Hier werden später die Tage mit einem Datumsstempel aufgedruckt. Die Labels befinden sich an unterschiedlichen Stellen auf den Kärtchen, damit das Büchlein gleichmäßig "dick" ist.


Und hier für alle Inspirierten noch eine Diashow mit allen Seiten des Minibooks:


... viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Die Anleitung für dieses Minibook findet ihr in diesem Post.

Material: Patterned Paper: Well Traveled Collection (Carta Bella), Paper Pad Well Traveled (Carta Bella), Travel Cards Well Traveled (Carta Bella); Other: Alpha Stickers Well Traveled (Carta Bella), Metallknöpfe, Buchringe, feste Klarsichtfolie, Klettverschlüsse

Dienstag, 19. Februar 2013

Tweet tweet

... ein kleines Vögelchen - Vorbote des nahenden Frühlings ...


... habt eine schöne Woche und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Cardstock: vanille (Stampin Up); Patterned Paper: Spring (Authentique); Die: Perched Reed Bird (Memory Box); Other: Elements Sticker (Authentique), Holzknopf

Montag, 18. Februar 2013

Türknauf

Das heutige Montagsfoto hat wieder mit Türen zu tun, es ist ein besonders schön gearbeiteter Türknauf ...


... viel Freude mit dem Montagsfoto und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Samstag, 16. Februar 2013

Post Karten


Heute wird es wieder blumig und zwar mit diesen "POST" Karten:


Die Ränder der Papierstreifen werden zunächst mit Nähmaschine ohne Faden genäht und dann wie Briefmarken auseinandergerissen. Dadurch entstehen diese schönen Kanten, die aneinandergereiht einen wunderbaren Hintergrund für die Blumen ergeben.


Stanzen für aufgerollte Blumen können auch zweckentfremdet eingesetzt werden und zwar für diese schönen "flachen" Blumen. Die Ränder werden außen nach oben gewölbt und teilweise mit Abstandsband aufgeklebt. Es gibt doch immer mehrere Möglichkeiten, man muss sie nur finden ;)

... viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Cardstock: flüsterweiß + savanne (Stampin Up); Patterned Paper: Fict & Faction (Basic Grey); Stamp: Just My Type (Technique Tuesday), Happy Flowers (Stampendous); Die: Mini Rolled Rose + Rolled Rose (Die-namics); Other: Halbperlen (Artemio), Baumwollkordel (Rayer)

Donnerstag, 14. Februar 2013

Reisetagebuch / Smashbook

Als ich diese Papiere von 7gypsies in den Händen hielt, wußte ich sofort, das hieraus ein Reisetagebuch entstehen würde. Aber auch als Smashbook ist es hervorragend geeignet.

Hier für euch ein paar Impressionen:


Das Reisetagebuch ist mit Hilfe von Washitape gebunden. Außen hat es noch zusätzlich einen farblich passenden Buchleinenrücken erhalten. Die Kordel ist im Moment noch schmückendes Beiwerk, aber nach Füllung des Buches sicher nicht mehr wegzudenken.


Innen kommen verschiedenste Taschen und Klappen zum Vorschein. Es können Dinge dahintergeklemmt werden und manche Notizen sind später nicht gleich auf den ersten Blick lesbar, sondern müssen "erforscht" werden.


Hier sind links zwei Seiten so zusammengefügt, das mittig eine Klappe entstanden ist. Dadurch ist eine alternative Einteilung der Notizen für verschiedene Tage möglich. Tags "verpackt" in Taschen dürfen natürlich auch nicht fehlen.


Immer wieder viel Platz zum Schreiben und Einfügen von Fotos, Skizzen und anderen Erinnerungsstücken. Die Papiere selbst sind schon eine Deko für sich. Ich habe nur wenige Dinge sparsam noch hinzugefügt.


Besonders schön sind die "eingebauten" Felder mit Linien und Karos, jede Seite überrascht mit einem neuen wunderbaren Anblick.


Auch große und kleine Briefumschläge sind im Reisetagebuch zu finden.


Diese Seite ist so gefaltet, das das ursprüngliche Design mit dem tollen Rand erhalten bleibt.


Die Rückseiten solcher "Faltungen" sind jeweils mit gestanzten Bordüren verdeckt. Gleichzeitig dienen diese jedoch wunderbar zur Teilung von Notizen einzelner Tager im Reisetagebuch.


Endlich ein Projekt, bei dem Washitape ganz groß "geschrieben" wird, es passt sich herrlich in die Gestaltung der Seiten ein.


Auch diese Seite sollte nicht getrennt werden. So sind unten jeweils zwei Klappen entstanden.



Die braunen Papiere der Innenseiten sind im Übrigen gewöhnliche Postversandtaschen, kleinere und größere sind hier verarbeitet worden. Besonders günstig, denn gerade einfarbige Umschläge können noch beschriftet oder mit Sachen beklebt werden.


Und für alle, die jetzt noch neugierig auf die anderen Seiten des Reisetagebuches sind, gibt es hier noch eine Diashow ;)


... viel Freude mit dieser Inspiration
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Patterned Paper: Antiquaries + Postale Collection (7gypsies); Punch: Kreisstanzer (Stampin Up), Bracket (Fiskars), Donut Chain (EK Success); Other: Washitape, Postversandtaschen in braun, Tags, Brads, Buchrückenleinen, Knöpfe

Dienstag, 12. Februar 2013

Blumensamen - Boxen

Schnell gemacht sind diese kleinen Boxen ...


... in denen z.B. kleine Samentütchen verschenkt werden können ...


... habt eine schöne Woche und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Cardstock: elfenbein (danipeuss), Vellum (Stampin Up); Patterned Paper: Flourish Renew Collection (Authentique Paper); Punch: Pillowbox (Stampin Up), Dogwood Blossom Outline (Memory Box); Other: Puzzle Pieces Renew Collection (Authentique Paper)

Montag, 11. Februar 2013

Zäune ...

... können so wundervoll aussehen ...


... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt ...


... viel Freude mit dem Montagsfoto
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Freitag, 8. Februar 2013

Jeanstaschen

... sind normalerweise viel größer, aber auch diese "Minis" können sich sehen lassen, denn auch hier kann noch etwas hineingepackt werden ...


... links aus Jeanspapier und rechts aus echtem Jeansstoff gefertigt ...


... mit einer winzigen Karte und einem besonderen Schmuckknopf ...


... und ein bis zwei kleinen Rittersporttäfelchen gut bepackt. Die Jeansstasche hat zudem einen Magnetverschluss erhalten ;)

... viel Freude mit dieser Inspiration
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Patterned Paper: mit Jeansmuster; Jeansstoff; Punch: Mini-Tasche + Schmuckanhänger (Stampin Up); Stamp: Tiny Tags (Stampin Up); Other: Klammern Antikoptik (Stampin Up), Magnetverschluss