Dienstag, 6. Februar 2018

Spitzendoilie eingebettet - Doilie Dienstag No.3

Heute ist wieder Doilie Dienstag,
ein Tag, an dem wir, Julia und ich, euch wieder unsere Ideen
mit dem Doily Circle von Waffle Flower zeigen.

Heute habe ich das Spitzendoilie in Designpapier "eingebettet"
passgenau und trotzdem luftig leicht arrangiert,
denn es wird nur durch den Blütenbrad in der Mitte gehalten.


Alles schön farblich aufeinander abgestimmt,
diesmal sogar ganz ohne Text und wieder ist meine Sammlung 
um ein feines Unikat reicher geworden.


Und es gibt noch so viele schöne Möglichkeiten! Lasst euch überraschen!

Nun hüpft mit mir noch schnell bei der lieben Julia vorbei,
ich bin schon sehr gespannt, was sie uns heute zeigen wird.

P.S. So - Die Kommentarfunktion sollte jetzt wieder funktionieren :)

Viel Freude mit dieser Inspiration,
 und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Doily Circle (Waffle Flower) | Rest aus meinem Fundus

Kommentare:

  1. Liebe Mary-Jane! Für mich ist es durch und durch faszinierend, wie du es schaffst, das Doilie im Ganzen so leicht und wunderschön auf der Karte zu fixieren. Der ausgestanzte Rand dazu, die dezente Spitze, die Naht... durchdacht und edel. Hut ab! Ich weiß schon warum wir das machen, man lernt einfach nie aus und es ist immer wieder eine Freude zu sehen, was du aus dem gleichen Material machst! Herzliche Grüße und gute Nacht! Julia

    AntwortenLöschen
  2. Karten die über sich hinauswachsen ;)) dass sind die kleinen Details, die ich an deinen Sachen so mag!! Viel erfolg für den Briefumschlag- ach die machst du dir schon passend.
    GLG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mary-Jane,
    ein traumhaft leichtes, ganz bezauberndes Spitzen-Kärtchen!!! Ganz mein Geschmack!
    Ich schick Dir herzliche Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Schöööööön, du machst aus den liebevollsten Details und genau am richtigen Plätzchen,
    immer wieder eine absolute Traumkarte ;)
    Liebe Grüße schickt dir, Diana

    AntwortenLöschen
  5. Krass! So zart und so schick! Tolle Karte!
    Ich muss ja sagen, dass ich mit manchen meiner filigraneren Stanzformen nach einigen Durchgängen oft das Problem kriege, dass sich das Papier so richtig in die dünnen Rillen reindrückt und man es nur schwierig unfallfrei da raus bekommt. Umso wichtiger sind immer die kleinen Löcher (so es sie denn gibt) zur Hilfe beim herauslösen :)
    Liebe Grüße aus Mannheim!
    Nina

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich einverstanden, dass die von Dir eingegebenen Formulardaten und weitere personenbezogene Daten wie Name oder IP-Adresse an Google Server übermittelt werden. Mehr Informationen hierzu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.