Sonntag, 30. Oktober 2011

Happy Moments

Dieses schöne Notizbuch habe ich mir gewerkelt, um darin all die schönen Momente des Lebens festzuhalten.
Es ist einfach wunderbar, abends darin zu blättern und die vielen Erlebnisse noch einmal aufzufrischen. Ich könnte mir vorstellen, das es gerade auch in schweren Zeiten hilft, wieder auf gute Gedanken zu kommen.


Ich habe für die Coverseiten das Papier Stella & Rose Mabel Little Lady Fine Flowers (My Minds Eye) verwendet. Die Schriftzüge sind mit dem Set Happy Holiday (Hero Arts) und den Buchstaben aus dem Alphabet Chalk (Artemio) gestempelt. Ein schöner Knopf (Rayer) und ein passendes Samtband geben dem Notizbuch den letzten Schliff.



Innen kommt noch ein kleines Lesezeichen, wieder mit einem Knopf versehen (Rayer), zum Vorschein. Und voilá, sieht doch viel besser aus als irgend ein gekauftes, oder?

Für alle Inspirierten hier noch die Anleitung:

Neben den oben genannten Sachen braucht ihr natürlich noch ein Notizbuch, welches es in vielen Ausführungen in Papierwarenläden zu kaufen gibt. Zunächst muss vorsichtig die schwarze Ringelbindung oben und unten oder bei anderen Ringbindungen alle kleinen Zacken aufgebogen werden. Danach die Ringelbindung ausfädeln, die Einbanddeckel herausnehmen und die Notizseiten zur Seite legen.

Die Maße der Einbanddeckel auf beliebigen Cardstock übertragen und ausschneiden. Ihr benötigt zwei Außen- und zwei Innenseiten. Nun die Vorder- und Rückseite des vorderen Einbandes jeweils so aufeinanderlegen, wie sie später ins Buch eingehangen werden. Darauf legt ihr nun den alten Einbanddeckel und stanzt mit dem Crop-a-dile oder einem anderen Lochwerkzeug die vorhandenen Löcher nach. Das Gleiche macht ihr nun noch mit dem rückwärtigen Einbanddeckel.

Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt, um die Vorderseite mit Schrift und anderen Sachen zu dekorieren. Damit der Einband schön stabil ist, wird die alte Vorderseite zwischen die zwei neuen Seiten gelegt und mit ein wenig doppelseitigem Klebeband aneinander befestigt (günstig ist die Mitte der Papiere). Jetzt müsst ihr noch die Bänder für den seitlichen Verschluss zwischen den Seiten einfügen. Danach mit der Nähmaschine ringsherum mit einem farblich passenden Nähgarn absteppen.

Die Ringelbindung wieder durch alle Seiten einfädeln, oben und unten mit einer Zange verschließen bzw. die Zacken zusammendrücken. Wer möchte kann sich nun gern noch ein Lesezeichen einhängen. Dazu ein Stück Band oben um die letzte Ringelbindung legen und mit zwei Stichen festnähen. Das Band nach Belieben mit einem schönen Knopf dekorieren.

Einfacher geht es mit den Spiralbindungen, die hinten vor der letzten Umschlagseite innen auseinandergebogen werden können.  Die einzelnen Drahtbügel nach dem Befüllen mit den neuen Einbandseiten vorsichtig wieder zusammendrücken.

Tipp: Damit die Bänderenden nicht ausfransen, solltet ihr sie nach Möglichkeit vor dem Einnähen mit farblosem Nagellack bestreichen.

Kommentare:

  1. Happy moments will gladly come to you just to be presented in this happy little book ! Go on and good luck !
    Dearest greetings, Vi

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Book. Danke für die Anleitung und vor allem für den Tipp mit dem farblosen Nagellack - den hol ich mir jetzt gleich aus dem Badezimmer in mein Scrapstübchen.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein tolles Notizbuch, das werde ich doch am Wochenende gleich mal nachbasteln. Und mein Nagellack bekommt wieder eine Aufgabe, bevor er ganz eintrocknet...

    Liebe Grüße, Marikka

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane