Montag, 29. April 2013

Gestempelte Briefumschläge

Falls die Post mal etwas dicker ausfällt, kann man sich solche netten Umschläge aus alten Luftpolstertaschen herstellen - diese habe ich vor Ostern im letzten (!) Jahr verschickt:


Die Adresszeilen entstehen, wenn man einfache Gummis um einen Clearblock spannt und diesen dann zum Stempeln verwendet. Einen schönen Stempelabdruck daneben auf den Umschlag, ein bischen Washitape dazu und fertig sind ganz individuelle kleine Versandtaschen. Vielleicht solltet ihr das auch einmal ausprobieren?

... viel Freude mit dieser Inspiration
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Kommentare:

  1. ein toller Trick den du uns zeigst, danke!
    Liebe Grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Des mit den Adresszeilen find ich ne geniale Idee :O)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das mit den Gummis ist ja eine super Idee.
    LG
    Martha

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe ja solch gepimpten Umschläge... Manchmal vergesse ich dann, die auch ausreichend zu frankieren, dann bringt sie der Postbote meines Vertrauens zurück und guckt mich ganz komisch an, weil die eben nicht normal-weiss-braun aussehen...
    Mit den Gummis können schöne Effekte erzielt werden, in meiner Matsche-Phase mach ich das auch gerne.
    Wünsch Dir eine schöne Woche, liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich bin grad sprachlos. So ne simple Idee: Gummis drum - fertsch! Einwandfrei. Dein "recycelter" Umschlag ist ne wirklich g...eniale Idee :-) Macht'se nach - danke für die prima Anregung.
    Schönen Abend noch!
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das schaut ja super aus. Eine sehr schöne Idee.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Supercoole Idee mit den Gummis!!
    Danke für den Tipp.

    LG, Elke

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane