Freitag, 13. Januar 2017

Gansai Tambi - Ein Tipp zum Einstieg

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr man überrascht werden kann, wenn man mal seine gewohnten Bahnen verläßt und einfach neue Wege ausprobiert. Bisher habe ich nur ein einziges Mal mit einfachen Wasserfarben gearbeitet. Das Ergebnis war damals wunderschön, auch wenn ich beim Darüberstreichen über die trockenen Blüten immer etwas Farbe an den Fingern hatte. Schaut doch mal HIER.

Aber mit so richtigen Aquarellfarben, davor habe ich mich schon etwas gescheut. Jetzt habe ich diesen Schritt gewagt und bin mehr als begeistert von den Gansai Tambi Farben. Sie haben so eine enorme Leuchtkraft gegenüber einfachen Wasserfarben. Lange habe hin und her überlegt, welchen ich mir zulege und mich am Ende doch für den großen entschieden. Auch wenn er etwas teurer ist, so hat er doch gleich alle Farben, die das Herz begehrt und sogar noch einige von den Silber- und Goldtönen.

Ich möchte euch heute erzählen, wie ich mich an dieses Thema herangewagt habe und euch einen Tipp zum Einstieg geben ...

Das ist er also, 
mit seinen 36 Farbnäpfchen,
die man auch ganz einfach zum einzelnen Arbeiten entnehmen kann.


Im Deckel und auf den Stegen des Kastens stehen Farbnummern und die Bezeichnungen (diese allerdings in japanischer Sprache). Beigelegt ist aber noch ein Faltblatt in englisch mit den Farbnamen und Hinweisen zur Nutzung des Kastens.


Mein erster Schritt: Herstellung von Farbkärtchen

Da die Farben in den Farbnäpfchen in natura natürlich anders aussehen, habe ich mir kleine Farbkärtchen hergestellt. Sie haben die Größe von 3 x 8 cm und sind aus etwas festerem Cardstock geschnitten.
Für mich war es sehr wichtig die Farbnummern ganz oben gut sichtbar zu platzieren, so kann ich die Farben ganz schnell im Kasten wiederfinden. Die Farbbezeichnung in englisch habe ich eher der Vollständigkeit (und der Schönheit) halber mit ergänzt.

Und dann ging es los. Ich habe mir einen Wassertankpinsel mit großer Pinselspitze geschnappt und trotzdem noch ein Wasserglas benutzt, um die Farben erstmal mit ein paar Wassertropfen anzulösen. Dann habe ich Kärtchen für Kärtchen mit der entsprechenden Farbe bemalt und zwar so, dass ich von oben nach unten die Farbe mit immer etwas mehr Wasser gemischt habe. Das geht ganz leicht, indem ihr ein wenig beim Vermalen auf den Pinselhalter drückt. Danach alles gut trocknen lassen.

Und hier kommt für euch die ganze Pracht, 
geordnet nach Farbgruppen ...


... die Weiß-, Gelb-, Orange-, Gold-, Braun- und Schwarztöne ...


... die Rot- und Pinktöne ...


... die Grüntöne ...


... und die Blau- und Lilatöne.

Und jetzt kommen wir zu dem Sinn des Ganzen:

Ich habe mir nun die Kärtchen genommen und sie in verschiedenen Varianten nebeneinandergelegt, immer mal wieder eine Farbe durch eine andere ersetzt, bis mir das Ergebnis gefallen hat. Diese habe ich für mich einerseits fotografiert bzw. einfach die Nummern einer Farbpalette notiert. Natürlich könnte man sie auch noch in einem dünnen Heft farbig festhalten, welches gleich mit in dem Kasten aufbewahrt wird.

Schaut doch mal, was das zB für schöne Kombinationen sind ...




Und was kann ich nun mit den Farbpaletten machen ...

Ich habe mir zB die letzte Farbpalette hergenommen und damit einen ersten Hintergrund gestaltet. Die Farben können leuchtendstark oder auch mit noch viel mehr Wasser eher ganz hell vermalt werden.

Daraus ist dann diese Frühlingskarte entstanden, 
dekoriert mit Schneeglöckchen und Weidenkätzchen und


Der Einstieg in die Gansai Tambi Farbenwelt ist gar nicht so schwer und man hat so viele Möglichkeiten, ihn einzusetzen. Ich zumindest bin jetzt schon gespannt, was ich noch alles mit diesem Kasten bewerkstelligen werde.

Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Gansai Tambi Aquarellfarbkasten, Schneeglöckchen (Charlie und Paulchen), Weidenkätzchen (Charlie und Paulchen), Stempelset Dankeschön (Charlie und Paulchen), Papiere und Spitze aus meinem Fundus

Kommentare:

  1. Hi Mary-Jane,

    wow .. wunderschön... die Farben sehen toll aus :-)
    LG und ein schönes Wochenende
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Und da dachte man, eigentlich hat man doch schon alles...;) Die Farben sind toll und deine Präsentation dazu auch, da darf man ja echt gespannt sein. Und wer weiß, vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Anschaffung in diesem Jahr...
    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mary-Jane
    Wundervoll hast du den Kasten präsentiert! Und so schöne Farbkarten erstellt....
    ich konnte dem Kadten auch nicht widerstehen und hab ihn mir zu Weihnachten gegönnt.... bis jetzt fehlte mir die Zeit, mich in Ruhe dem Kasten zu widmen. Wenn ich das sehe, muss ich das schnellstens ändern:-))
    LG Adriana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mary-Jane,
    da brat mir doch einen Storch - zwei Dumme in Gedanke! Ich hab mir nur die Kärtchen in den Deckel geklebt... aber ich bin sooo glücklich mit meinem Kasten..
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. hey, was für ein cooler Tipp.
    Hab´den Kasten hier, hab´mich aber noch nicht so ganz damit auseinander gesetzt.
    lg
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mary-Jane,
    ich verstehe dich gut, einmal im Töpfchen gerührt ;)
    Die Farben sind so toll, deine Karte ist super geworden und deine Freude kann ich spüren. Prima Idee übrigens mit den Farbkärtchen.
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mary-Jane,
    ein toller Tipp, vielen Dank. Und wunderschöne Ideen was man mit den Farben machen kann. Seit Wochen überlege ich, ob ich den Kasten brauche oder nicht - aber nun wird er bestellt.
    Liebe Grüße
    Inken

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mary- Jane, ein super Post-besser und eindrucksvoller kann man es nicht präsentieren.Ganz toll!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mary-Jane,

    das sieht ja wundervoll aus; allein die hübschen Farbkärtchen, nach Farbfamilie sortiert, könnte man doch schon Rahmen ... so schön!
    Tolle und schöne Fleißarbeit.

    Ganz liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ja, die Gansai Tambi sind schon eine Klasse für sich! Ich würd sie auch nicht mehr hergeben. Ich wünsche dir viel Freude damit und freue mich, hier viele tolle Werke zu sehen!!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mary-Jane,
    geniale Idee , muss ich unbedingt nacharbeiten. Vielen Dank dafür
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Mary-Jane, danke für diese herrliche Präsentation der Gansai Tambi Farben. Toll !
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Die Idee ist großartig und wenn meiner da ist, werde ich das alle Fälle machen.
    Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  14. Wow, tolle Idee. Ich hab mich noch nicht an die Farben getraut, aber das sieht so toll aus <3. ich glaub ich weiß, was ich mir als nächstes zulege.

    GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Wow, wie schön!
    Ich dachte ja bis eben, "die brauch ich nicht...."
    Tja, so ändern ein paar aufschlussreiche Fotos ein ganzes Meinungsbild! :-)
    Vielen Dank für deine Mühe!

    Liebe Grüße, katrin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Mary-Jane,
    wer jetzt nicht Lust auf die Gansai Tambi-Farben bekommen hat bei Deiner tollen Präsentation, den kann ich nicht verstehen.
    Super sind Deine Farbkärtchen und Kombinationen, eine tolle Anregung, die werde ich mir jetzt auch machen. Bislang hatte ich nur eine Palette auf einen Zettel gemalt. Aber wenn man so Kombinationen zücken kann, ist das schon super! Danke für diesen schönen Post!!!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Hanna

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Mary-Jane,
    vielen Dank für diesen tollen Tipp. Ich habe ihn aufgegriffen und meine Farben auch alle auf kleine Aquarellstreifen gepinselt. So sieht man gleich, wie die Farbe auf dem Aquarellpapier wirkt und kann sie wunderbar kombinieren - indem man die Kärtchen nebeneinander hält und sieht ob es passt oder nicht.
    Liebe Grüße
    Inken

    AntwortenLöschen
  18. Danke Mary-Jane, ich war lange skeptisch, ich habe mir im letzten Jahr die Goldpalette von Gansai gekauft und bin von der Farb- und Leuchtpracht auch begeistert, war mir aber nie sicher, ob es sich lohnen würde und ob es nicht reicht, die anderen, günstigeren Kästen zu kaufen, aber das überzeugt mich. Wundervolle Farben und die Karten sind auch gut zum Abgleich. Ingrid

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane