Dienstag, 15. Januar 2013

Scrappy friends

... ein Büchlein, indem ich meine Kontakte "aus dem Netz" speichern möchte.


Weil das Papier schon von allein so schön gemustert ist, hat das Cover nur den Titel "Scrappy", zusammengesetzt aus einzelnen kleinen Buchstabenstempeln, erhalten. Das Label mit dem Schriftzug "Friends" ist vor dem Aufkleben mit der Nähmaschine umrandet worden.


Da der obere schwarz/weiße Streifen beim Zuschneiden des Patterned Papers fehlt, schneidet man von einer anderen Seite ein passendes Stück zurecht und fasst es als Leiste oben beim Zusammennähen der Buchseiten mit ein.


Als "Lesezeichen" eignen sich alle nicht zu weichen Bänder, hier habe ich ein Samtband aus meinem Fundus verwendet mit einem wunderbaren Brad von My Minds Eye.


Unten ist eine kleine Tasche eingenäht, wo kleine Zettel mit Adressen gesammelt werden können. Die Deko, eine "Briefmarke", ist auch in der Renew Collection enthalten.


Hier noch ein besonders schönes Detail, das Puzzlestück. Selbst darunter kann eine kleine Notiz geklemmt werden. Auch hinten hat das Buch noch eine Tasche, denn Taschen kann man nie genug haben ;)


Und wer gern wissen möchte, wie man ein solches Büchlein macht, eine Anleitung findet ihr hier auf meinem Blog.

... das war wieder ein Designteamwerk
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Material: Patterned Paper: Spring + Foundation One Renew Collection (Authentique Paper); Stamps: Just My Type (Technique Tuesday), Share Laughter (Hero Arts); Other: Block Numbers Renew Collection (Authentique Paper), Samtband, Brad The Sweetest Thing Bluebell "Every Day" (My Minds Eye)

Kommentare:

  1. Liebe Mary-Jane!
    Ein wunderschönes Buch!
    Und ich finde ja die kleinen Taschen und die Klemme am allerherrlichsten. Damit hast Du mich schon so oft inspiriert!
    Auf dass sich Dein Büchlein auf angenehme Weise füllt!!!
    Viele Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön und eine tolle Idee. Danke für's Zeigen.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolles Büchlein mit vielen wunderbaren Details, wobei ich normalerweise keine so dunklen Papiere mag.
    Ich hab mir deine Anleitung durchgelesen und werde nächste Woche schauen, ob ich in der Stadt einen kleinen Spiralblock bekomme zum Testen. Ich stell es mir schwierig vor, die Spirale aus dem Blog rauszudrehen und wieder zu befestigen.

    Gruß Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jane,

      es gibt auch Notizbücher mit Ringelbindungen, wo man die einzelnen Spiralen hinten vor der letzten Umschlagseite etwas auseinanderziehen kann, um die Deckel auszutauschen, danach wieder gut zusammendrücken. Vielleicht kommst Du mit diesen besser zurecht ;)

      LG
      Mary-Jane

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    danke für den Tipp. Wenn das Wetter wieder besser ist, werde ich in der Stadt nach so einem Block schauen. Versuchen werde ich es auf jeden Fall, denn bei meinem geringen Bedarf lohnt sich die Anschaffung eines Bindegerätes leider nicht.
    Noch einen schönen Tag
    LG Jane

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane