Sonntag, 18. September 2011

Notecardbox

Was macht man mit dem ganzen "Altpapier", was so ins Haus flattert oder auch darin entsteht? Der größte Teil geht sicher in den Altpapiercontainer. Doch viele leere, unbeschriebene, (un)bunte Seiten können zum Beispiel für dieses schöne Projekt verwendet werden.


Box und Hülle bestehen aus Tonkarton, hier z.B. mit einem Motiv eines Türschildblockes (Paper & Poetry von Raeder) dekoriert. Den Schriftzug "Notecards" habe ich mit dem Alphabetstempelset von Artemio aufgebracht.

Gefüllt ist die Box mit vielen zurechtgeschnittenen "Notecards" der Größe A6. Hierfür habe ich unter anderem alte Briefumschläge, Vorder- und Rückseiten von diversen Büchern, Heften und Blöcken verwendet.

Tipp: Die Notecardbox ist auch eine tolle Geschenkidee für jedermann, denn Notizzettel braucht (fast) jeder. Die Kärtchen können auch noch mit Motiv- und Textstempeln verschönert werden. Und wenn man Lust auf ein neues Design hat, kann die Box natürlich jederzeit mit einer neuen Hülle versehen werden.

Anleitung

Box: Die Maße der Skizze (zur Vergrößerung bitte anklicken) auf beliebigen Cardstock übertragen, ausschneiden und die Falzlinien anbringen. Dabei die Tal- und Bergfalze beachten. Zur Fertigstellung die markierten Klappen nach innen legen und die Seitenteile darüber nach innen klappen. Bei Bedarf die auf dem Boden liegenden Teile noch mit doppelseitigem Klebeband festkleben.

Hülle: Ebenfalls nach den Maßen der Skizze auf beliebigen Cardstock übertragen, ausschneiden und falzen. Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt, um die Hülle zu dekorieren. Zur Fertigstellung die Hülle an der Klebefläche verschließen. Die zugeschnittenen A6 Notizzettel in die Box legen und die Hülle überschieben. Die Notecardbox kann auch dekorativ aufrecht gestellt werden.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

VLG von Mary-Jane